Aktuelles

 

Corona als Spiegel des Zeitgeistes und Aufforderung zu eigener Anschauungsbildung und inhaltlichen Gestaltung des Lebens

Betrachtet man das Coronaphänomen in seinen Facetten und wie es bspw. den Menschen psychisch und in seiner Sozialität beeinflusst, so stellt sich die Frage, welche tatsächlichen Entwicklungsanforderungen und Perspektiven sich in der Folge für unsere Kultur und den Einzelnen stellen? Auf außerordentlich befremdende Weise ist der Mensch in diesen Tagen  den mannigfaltigsten Suggestionen mit oft angstbeladenen und moralisierendem Charakter ausgesetzt. Die Coronapolitik ist in ihrer Logik nicht nachvollziehbar und äußert sich in zahlreichen irrationalen Ausdrucksformen, die den einzelnen Bürger immer mehr zu einer autoritativ geleiteten Marionette macht und seiner gesunden Selbstbestimmung zusehends enthebt.

Im Coronageschehen und seinem durch Politik und Medien zutiefst suggestiv geprägten Darstellungsstil, lässt sich ein unmittelbarer Angriff auf die innerste Würde und Selbstverantwortung des Menschen erkennen. Wie sehr bedarf es in diesem Zeitgeschehen einer mutigen und eigenständigen Anschauungs- und Urteilsbildung, die mehr sein möchte als nur Rebellion, Protest oder eine schnellfertige eigene Meinung. Nein, die Menschenwürde möchte sich in Unabhängigkeit erheben und aus eigener Produktivität dem Leben eine Führung und Inhaltlichkeit verleihen. Die Selbstkraft und das schöpferisch-regsame Bewusstsein möchten sich in eigener Anschauung zu den Verhältnissen tiefer gründen.

 

Die Stärkung der Immun- und Schöpferkraft durch die produktive Auseinandersetzung mit Yoga

Gerne möchten wir Sie zu einem Seminar einladen um die konkreten Möglichkeiten kennenzulernen, was es bedeuten kann, mit Yoga zu einer produktiv-schöpferischen Auseinandersetzung zu finden. Wir lernen die Dimension einer Yogaübung bewusst kennen und was es bedeutet sich in einer inhaltlichen, man könnte auch sagen sonnenhaften Gestaltungskraft zu schulen. Daraus erwächst ein tieferes Verständnis über dasjenige was wir als aufbauende Schaffenskraft des Menschen verstehen können und gewinnen weitere Einsichten wie diese kreativ-lebendige Eigenaktivität auf das Leben übertragen werden kann. Vorkenntnisse oder eine besondere Beweglichkeit sind nicht Voraussetzung zur Kursteilnahme.

 

 

 

 

Kontaktformular

6 + 5 =